Zum Ramadanfest (8. – 10. August) wünsche ich allen Musliminnen und Muslimen ein gesegnetes Fest im Kreis der Lieben. Die Menschen muslimischen Glaubens in NRW nutzen die festliche Atmosphäre während der drei islamischen Feiertage, um sich von den Mühen des Alltags zu befreien, Zeit miteinander zu verbringen. Ich hoffe, Menschen allen Glaubens nutzen die Gelegenheit dieses Festes, um miteinander ins Gespräch zu kommen und einen Dialog auch zwischen den Religionen und Weltanschauungen zu führen.

Ganz besonders begrüße ich das soziale Engagement von Musliminnen und Muslimen, bei dem durch viele Spenden Armen und Bedürftigen gedacht wird. Auch das ist ein zentraler Bestandteil des Ramadan.

Das Ramadanfest (Īdu l-Fitr) ist ein dreitägiges islamisches Fest zum Abschluss des Fastenmonats Ramadan. Dazu ist es üblich, dass Familien, Freunde und Nachbarn und auch Moscheen besucht werden. Im Türkischen wird das Fest auch als Zuckerfest (Şeker Bayramı) bezeichnet.